Einführung Teleskope

Das Wort Teleskop stammt aus dem Griechischen und setzt sich zusammen aus den Wörtern tele (fern) und skopein (betrachten).

Teleskope dienen nicht nur zur visuellen Beobachtung von Himmelskörpern, sondern werden unter anderem auch für fotografische bzw. elektronische (CCD) Sternaufnahmen, zur Helligkeitsmessung, zur spektralen Untersuchung und zur Vermessung des Weltalls verwendet.

Ein Teleskop besteht allgemein aus folgenden drei Grundelementen: Optik Optik

In der Physik beschäftigt sich die Optik mit der Erzeugung und der Ausbreitung von Licht. Im Unterschied zur Optik als Teilbereich der Physik zählt die Technische Optik zu den Ingenieurswissenschaften.
, Montierung und optischem/mechanischem Zubehör. Die Funktionsweise lässt sich kurz so beschreiben: Das Licht, welches vom Objektiv gesammelt wurde, wird in dessen Brennebene abgebildet. Durch das Okular Okular

Ein Okular ist eine Linse oder Linsensystem, durch das man mit dem Auge (lat. oculus) in ein optisches System blickt. Diese optischen Systeme sind z.B. Ferngläser, Fernrohre, Teleskope oder Mikroskope. Das Okular bereitet das in der Fokalebene entstehende Bild für das menschliche Auge auf. In Vebindung mit der Augen Optik Optik

In der Physik beschäftigt sich die Optik mit der Erzeugung und der Ausbreitung von Licht. Im Unterschied zur Optik als Teilbereich der Physik zählt die Technische Optik zu den Ingenieurswissenschaften.
wird ein Bild auf der Netzhaut projiziert. Die Austrittspupille des Okulars muss mit der Eintrittspupille des Auges übereinstimmen.
wird dieses Bild nun aus geringem Abstand betrachtet (ähnlich wie mit einer Lupe). Dadurch wird der scheinbare Sehwinkel Sehwinkel

Der Sehwinkel ist für die optische Auflösung wichtig, weil er bestimmt, wie groß ein Objekt auf der Netzhaut unseres Auges abgebildet wird. Je größer der Sehwinkel desto größer die Abbildung.
stark vergrössert und man kann das Bild detailliert betrachten.